Sauna Wellness Update

Was gibt's Neues ? SISU Gensows Branchen-Booster

Seit Donnerstag, 11. Juli, und bis heute, Samstag, 13. Juli, tagten zwei Ausschüsse des DSB Deutschen Sauna-Bundes im Donaubad Neu-Ulm (Bayern): der Qualitätsausschuss und der Ausschuss Saunabetrieb. Es ging unter anderem um die geplante Novellierung der Aufgussrichtlinien für öffentliche Saunaanlagen. Dazu sollten praxisnah umfangreiche medizinische Messungen und Versuche mit Probanden durchgeführt werden.

Die Saunalandschaft des Donaubades führt das Gütesiegel SaunaPremium des DSB. Bereichsleiter („Betriebsleiter für die Sauna“) ist Sead Sijaric. Sijaric ist auch Inhaber und Geschäftsführer der SAUNAGUT GmbH, die „professionelles Handwerkszeug für den Saunameister“ anbietet. SAUNAGUT gehört bei (inter) nationalen Aufgussevents zu den Sponsoren, auch bei der DAM Deutschen Aufgussmeisterschaft.

Seit dem 1. Juli und noch bis zum 19. Juli ist „Schließzeit“ im Donaubad. Die gesamte Anlage, Sauna und Erlebnisbad, wird gewartet, gereinigt und repariert.

https://sauna-bund.de/ausschuesse-des-deutschen-sauna-bundes-tagen-im-donaubad-ulm-neu-ulm/

https://www.donaubad.de/

https://www.saunagut.de/ueber-uns

https://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/senden-neu-ulm-warum-sich-sendener-sauna-material-auf-der-ganzen-welt-verkauft-id69055021.html

 

SISU Update v. 6. Juni: „Die gesamte Donaubad-Freizeitanlage mit Erlebnisbad, Sauna, Freibad, Gastronomie, Wohnmobilstellplatz und Inlinesporthalle geht am Freitag, 07.06, wieder in den regulären Betrieb. Selbst der lange Saunaabend „Lateinamerika“ kann wie geplant stattfinden.“

Update v. 3. Jun, 14 Uhr: Heute Mittag teilte das Donaubad mit, dass bis einschließlich Mittwoch an eine Wiederinbetriebnahme nicht zu denken ist.

https://www.donaubad.de/hochwasser-info/

https://nu.neu-ulm.de/aktuelles/aktuell-detail/article/hochwassersituation-update-sonntag-12-uhr

Einer vorgestrigen Mitteilung zufolge bleibt das Donaubad in Neu-Ulm (Bayern) zunächst bis einschließlich heute, Montag, geschlossen. Grund ist das Hochwasser in der Stadt und in Ulm (Baden-Württemberg). Inzwischen sinken die Pegelstände leicht; die Lage bleibt weiter angespannt. Das befürchtete „Jahrhunderthochwasser“ infolge des Starkregens ist ausgeblieben. Dreimal war das Donaubad in der Vergangenheit von Hochwasser betroffen.  Es existiertt eine Schutzmauer rund um die Anlage.

Nach einer Begutachtung der Schäden soll das Donaubad voraussichtlich zum kommenden Wochenende wieder öffnen.