Sauna Wellness Update

SISU – Gensows Branchen-Booster

Rob Keijzer: „Es geht nur um Leidenschaft“ Sonderprojekt DMX Light und NEXO Soundsystem in Italien

„Leben und Arbeit können fantastisch sein“. Rob Keijzer, unüberbotener dreimaliger Aufgussweltmeister 2016, 2015 und 2014, aus den Niederlanden, berichtete auf FB über das „Sonderprojekt DMX light und NEXO Soundsystem“ für den Inhaber des „Parco Natural Alpi Liguri“ in der Nähe von Genua (Italien). Es wurde in eine Sauna für 20 Personen eingebaut; beheizt wird der Raum mit einem holzbeheizten Saunaofen von Harvia.

https://www.facebook.com/rob.keijzer.37/

www.towell.nl

www.aufguss-wcf.com

https://parconaturalealpiliguri.it/

DGfdB Geschäftsführer: „Bäder sind ein Spiegel der Gesellschaft“

Der Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen, Christian Mankel, bezifferte Anfang September  im Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ die derzeitige Vakanz an Fachangestellten mit 2.500 bis 3.000 bundesweit. Im Interview ging es um „Konflikte, Trends und Herausforderungen der Badekultur“.

Die Rolle der Bäder in der Gesellschaft thematisiert der DGfdB Geschäftsführer auch in seinem Oktober-Editorial in der aktuellen Ausgabe des AB Archiv des Badewesens.

https://www.dgfdb.de/fileadmin/user_upload/Editorial-AB_10_2023.pdf

https://www.fr.de/frankfurt/schwimmbaeder-sind-spiegel-der-gesellschaft-92500028.html

https://www.facebook.com/DieDGfdB/

www.dgfdb.de

Zehnter Tag der Sauna – Resümee des Deutschen Sauna-Bundes

Update v. 26. Sep

Der Deutsche Sauna-Bund veröffentlichte heute auf seiner Website sein Resümee des zehnten Tags der Sauna.

https://sauna-bund.de/tag-der-sauna-laeutet-deutschlandweit-den-saisonstart-ein/

+++ Aus gegebenem Anlass veröffentlichte am Sonntag der DSB Deutsche Sauna-Bund auf FB „Zehn Goldene Regeln für gesundheitsförderndes Saunabaden“. Diese hat das Schweizer PR-Magazin Aufguss Roots jetzt nachgedruckt +++

https://www.facebook.com/DeutscherSaunaBund/

https://aufgussroots-magazin.ch/sauna/sauna-tipps/sauna-zehn-goldene-regeln-fuer-gesundheitsfoerderndes-saunabaden/

+++ Am vergangenen Freitag, postete die Zeitschrift Schwimmbad + Sauna einen Beitrag auf FB mit Verweis auf einen PR-Artikel, der den Leitfaden des Deutschen Sauna-Bundes zum Tag der Sauna als Aufhänger nimmt, um die jüngste Pressemitteilung des Marktführers KLAFS zum Thema zu verarbeiten. KLAFS sieht sich darin als „Mitgestalter der Saunakultur“. +++

https://www.facebook.com/schwimmbadsauna/

https://bit.ly/3RwxIOT

https://www.klafs.de/presse/pressemitteilungen/detail/zwischen-tradition-und-moderne-klafs-als-mitgestalter-der-saunakultur

Heute ist der zehnte „Tag der Sauna“ in Deutschland; Initiator des Event-Tages ist der Deutsche Sauna-Bund. Die Mitgliedsbetriebe des DSB konnten ihre Aktionsideen mit Logo, Fotos  und Kontaktdaten auf der Website tagdersauna.de veröffentlichen lassen. Allerdings haben nur 28 (Mitglieds-) Betriebe davon Gebrauch gemacht; dazu kommen neun Betriebe der monte mare Gruppe. Im Vergleich zu den Anfangsjahren ab 2013 ist die offizielle Beteiligung am „Tag der Sauna“ merklich zurückgegangen, wenngleich sich der 24. September als „Start in die Saunasaison“ inzwischen in vielen weiteren Anlagen erfolgreich etabliert hat. Es gibt auch dort zahlreiche Marketingaktionen aus diesem Anlass. (s.auch SISU v. 10. Oktober zur Resonanz auf den Tag der Sauna 2022)

Die zumeist größeren DSB „Mitmachbetriebe“ sind lokalisiert in elf von sechzehn Bundesländern: Nordrhein-Westfalen (10), Baden-Württemberg (6), Bayern (5), Niedersachsen (5), Rheinland-Pfalz (3), Brandenburg (2), Hessen (2), Saarland (1) Schleswig-Holstein (1), Thüringen (1) und Mecklenburg-Vorpommern (1). Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bremen und Hamburg fehlen. Der Westen und der Süden sind „gut“ vertreten, der Norden und der Osten dagegen kaum. (Gen.)

https://tagdersauna.de/index.php/teilnehmende-betriebe/wir-sind-2023-dabei

www.tagdersauna.de

PR-Promotion für den Tag der Sauna 2023:

https://saunazeit.com/tag-der-sauna-2023-zeitreise-ins-schwitzen-am-24-september/

https://aufgussroots-magazin.ch/deutschland/24-09-2023-tag-der-sauna/

Update v. 15. Jul: Auf FB weist der DSB Deutsche Sauna-Bund heute auf den zehnten Tag der Sauna am 24. September hin – ein Sonntag. In ein Bildmotiv eingefügt ist das seit über vier Monaten bekannte Motto „SAUNA. Eine unendliche Geschichte!“ und der Hinweis auf den 22-seitigen Leitfaden dazu. Dieser steht im geschützten Mitgliederbereich des Verbandes als Teil des „Medien- und Werbepakets“ zum Download zur Verfügung; der bundesweite Aktionstag ist in zehn Wochen.

https://sauna-bund.de/mitgliederbereich/

27. Feb: Das Motto für den zehnten deutschlandweiten Tag der Sauna am 24. September lautet: „SAUNA. Eine unendliche Geschichte!“ Damit soll der historische Spannungsbogen von den frühen Anfängen der Schwitzkultur bis in die Moderne thematisiert werden. Ein Leitfaden ist für das zweite Quartal angekündigt.

www.dgfdb.de

Nachlese AUFGUSS WM – PR-Artikel in Schwimmbad + Sauna

Update v. 25. Sep

https://rp-online.de/panorama/deutschland/die-verruecktesten-meisterschaften-in-deutschland_bid-11123933#0

Gestern, Sonntagabend, postete Schwimmbad + Sauna den Hinweis auf einen – inkorrekten – PR-Artikel zur AUFGUSS WM – „mit freundlicher Unterstützung vom Deutschen Sauna-Bund“.

https://www.facebook.com/schwimmbadsauna/

https://bit.ly/3Q0ihh7

Update v. 19. Sep, 16:30 Uhr: Die Frontsite der Website  www.aufguss-wm.com ist – mit Link zu den Ergebnissen – aktualisiert worden, mit einem „Family Photo“ und einem positiven Resümee. Der Verein AUFGUSS WM dankt allen Beteiligten und wertet die zehnte WM als „vollen Erfolg“.

https://aufguss-wm.com/world-cup-results/

Heute Vormittag bedankte sich via FB Jury-Präsident Martijn Vanhoorelbeke bei der internationalen „Aufguss Family“: „To all participants, helpers & guests for your dedication, passion, support & love.“

https://www.facebook.com/aufguss.wm/

Robert Zidek (30), aktueller Aufgussweltmeister 2023, reagierte mittags auf seinem FB Account und drückte Freude und Dankbarkeit über seinen erneuten Sieg (nach 2021) aus.

https://www.facebook.com/robert.zidek/

Heute, Dienstagvormittag, blickt auch der DSB Deutsche Sauna-Bund kurz auf die AUFGUSS WM zurück und veröffentlicht die Ergebnis-Rankings Single & Team auf der Frontseite seiner Website. Die Platzierungen der elf deutschen MoA Masters of Aufguss werden nicht extra thematisiert, ebenso nicht die Jury-Auszeichnung „Funniest Aufguss“ für „Mr. Bean“ alias „Pit Saunaman“ Peter Mucha vom Bahia Bocholt. Auch über den Ausgang der Verletzung von Urszula Nowaczewska – im (SATAMA) Team mit Farid Beu – erfährt man nichts; der Verband hatte vor fünf Tagen selbst darüber via FB informiert.

www.sauna-bund.de

Update v. 18. Sep, 17:30 Uhr+++ Deutsche Platzierungen in den Pre-Rounds SINGLE: Farid Beu (15.), Anton Ziegler (25.), Peter Mucha (26.), Bazmohammad Mohammadi (39.); TEAMS: Hendrik & Florian Bißlich (12.), Jessica Witt & Vanessa Piater (25.), Farid Beu & Urszula Nowaczewska (keine Wertung w/Verletzung Urszula Nowaczewska).

+++ Official Rankings Single & Team category: https://www.facebook.com/aufguss.wm/

+++ Wo die AUFGUSS WM 2024 sein wird, steht noch nicht fest.

https://www.facebook.com/satama.saunapark

+++ Heute Vormittag wurde ein Shortcut-Video, 8:09 Min. auf FB über die Finals am vergangenen Samstag veröffentlicht.

https://www.facebook.com/aufguss.wm/videos/618828590441840

https://www.facebook.com/WellnessMultimedia/

www..wellness-multimedia.com

+++ Der DSB Deutsche Sauna-Bund gratuliert auf FB den Gewinnerinnen und Gewinnern und merkt an: „Dieses Jahr hat es für unsere Teilnehmenden leider nicht für das Treppchen gereicht, dennoch konnte viel mitgenommen werden: Neue Freunde, viele Emotionen, gute Laune und Erfahrung.“

Über das Abschneiden der elf für Deutschland angetretenen MoA Masters of Aufguss und über die Auszeichnung „Funniest Aufguss“ für „Mr. Bean“ alias „Pit Saunaman“ Peter Mucha vom Bahia Bocholt wird nichts mitgeteilt.

In der Kategorie Single stand Deutschland noch kein einziges Mal auf Platz eins, denn vor zehn Jahren, 2013, trat Farid Beu (damals Atai) noch für Afghanistan an. Bei den Teams standen Janina Lindner & Sabine Quaeschning zweimal, 2015 und 2012, auf Platz eins. Auf Platz zwei kam Farid Atai im Jahr 2015, ebenfalls für Afghanistan. Bei den Teams erreichten Janina Lindner & Sabine Quaeschning  2014 Platz zwei. Platz 3 sicherten sich Anja Becker 2016 und Janina Lindner & Sabine Quaeschning im Jahr 2013 sowie Sabine Rauh im Jahr 2012 (International Aufguss Trophy).

Seit dem Start des Wettbewerbs in der jetzigen Form, 2013, haben ausnahmslos (ehemalige) MoA Masters of Aufguss des SATAMA in Wendisch Rietz (Brandenburg) auf dem „Siegertreppchen“ der AUFGUSS WM gestanden. Das letzte Mal vor sieben Jahren, 2016. Deutschland ist schon lange kein internatinaler „Goldstandard“ mehr beim Showaufguss. (Gen.)

https://www.facebook.com/DeutscherSaunaBund/

https://aufguss-wm.com/hall-of-fame/

Update v. 16. Sep

+++ scheduled: 21:30 Uhr  „Ceremony with all nations“ +++

+++ scheduled: 22:15 Uhr „Award ceremony“ +++

Preisgelder: knapp 15.000 Euro für die Winners

laufend neue Pics: https://www.facebook.com/aufguss.wm/

Shortcut-Video, 3:51 Min., Day 5: https://www.facebook.com/aufguss.wm/videos/1815577775541107

Shortcut-Video, 3:38 Min., Day 4: https://www.facebook.com/aufguss.wm/videos/291908066811861

Shortcut-Video, 3:29 Min., Day 3: https://www.facebook.com/aufguss.wm/videos/604684625076696/

Shortcut-Video, 3:13 Min., Day 2: https://www.facebook.com/aufguss.wm/videos/693253972225539/

Shortcut-Video, 2:16 Min., Day 1: https://www.facebook.com/aufguss.wm/videos/867416378073298/

+++ Feel the Heat: Letzte Pre-Round, die fünfte, endete am gestrigen Freitag mit der Bekanntgabe der Finalists. Heute standen im „Grande Finale“ von 10:00 Uhr und  bis 21:15 Uhr letztmalig wieder 16 Shows im SATAMA Theater (85 Grad, Celsius, bis zu 200 Plätze) auf dem Programm. Die um einen Tag verlängerte AUFGUSS WM dauerte sieben Tage, vom 10. bis 17. September; ca 2.800 Gäste (täglich ca. 400) wurden erwartet. Heute kämpften acht Personen um den Titel Aufgussweltmeister und acht Teams in ihrer  Kategorie.

In den letzten fünf Tagen, Montag bis Freitag, zeigten 40 Participants Single und 40 Teams, insgesamt 112 (ca. 42 ((40%)) Frauen und 70 Männer) aus insgesamt mehr als 20 Nationen (16 national competitions), 79 Shows. Mit den heutigen 16 Finale-Shows und den sechs Winners-Shows am morgigen Sonntag sollen es dann in summa 101 sein.

Mo-Fr je 16 Shows, Pre-Rounds mit WoD „Winners of the Day“, die sich direkt für die Finals am heutigen Sa mit 16 Shows qualifiziert haben; Award Ceremony heute um 22.15 Uhr; So Winners Presentation Showdown 10:45 Uhr – 15:15 Uhr. +++

+++ Gestern, Freitagabend, 22:30 Uhr, sollte die Bekanntgabe der jeweils acht Qualifiers für die heutigen Finals in den Kategorien Single und Team erfolgen.+++ Das  15-minütige „Announcement of the Finalists“ wurde außerplanmäßig vorgezogen und endete bereits um 22.30 Uhr; „Changes are reserved“!

Die ersten Pics von Sonntagabend: https://www.facebook.com/aufguss.wm/

Reel, 1:21 Min., mit Jury-President MARTIJN VANHOORELBEKE auf FB: https://www.facebook.com/aufguss.wm/

„AUFGUSS-WM 2023 – Jetzt die letzten Tickets sichern“ (Mo-Do): Fr+Sa ausverkauft); Update v. 17. September: Es gabe auch bei den Finals am Samstag noch Tickets laut SATAMA auf IG

https://www.instagram.com/satama.saunapark/

https://www.facebook.com/satama.saunapark

Die 29-seitige AUFGUSS WM Broschüre: (mit „Stockfehlern“)

https://www.satama-saunapark.de/uploads/attachment/file/2529/Broschuere_WM_2023_V6_low.pdf

In der englisch-deutschen Broschüre wird auch die diesjährige 13-köpfige AUFGUSS WM Jury – mit nur einer Frau – präsentiert:

S=Single Jury-Member

T=Team Jury-Member

S= MARTIJN VANHOORELBEKE (Jury-Präsident, Belgien), S= ERIC HUMME (Niederlande), S= LAY PANG ONG (Malaysia/Dänemark), T= VERA SLEZAKOVA (Tschechien), T= PAOLO DELL’OMO (Italien), T= LESZEK PUSTULKA (Polen), T= TORSTEN SPLANEMANN-DU CHESNE (Deutschland), S=JANOS ZELENAK (Ungarn), T= IYVAN FERMYN (Belgien), S= PAVEL HOFRICHTER (Tschechien), T= KIM P. PEDERSEN (Dänemark), S= RICCARDO MARZI (Italien)

Reserve Jury-Member: LASSE ERIKSEN (Norwegen)

Das AUFGUSS WM Programm: https://www.satama-saunapark.de/aufgusswm-programm

Aufguss Public Timetable SATAMA v. 10. bis 17. September:

https://www.satama-saunapark.de/uploads/attachment/file/2527/WM-Aufguss.pdf

Corrigendum: Laut einem dokumentierten FB Eintrag auf AUFGUSS WM vom 21. August sollte die Auslosung „am Sonntag“ stattfinden. Ein Datum wurde dabei nicht genannt. Nach allgemeinem Sprachverständnis musste angenommen werden, dass der darauffolgende Sonntag, 27. August, gemeint war. Im besagten Post wurde auch erstmals die Verlängerung der WM um einen Tag bekanntgegeben, ohne konkret den um einen Tag vorverlegten Zeitraum zu benennen.

Laut AUFGUSS WM Jury Member Lasse Eriksen (Norwegen) am vergangenen Wochenende bei den inzwischen beendeten Play-offs im Farris Bad sollte der Großevent im SATAMA diesmal sogar vom 11. bis 18. September dauern. Eriksen sprach auch von fünf statt vier „Spots“ (Plätzen) der Play-offs für die AUFGUSS-WM; letztlich wurden sechs Team-„Spots“ vergeben. Auch die Play-offs wurden außerplanmäßig um einen Tag nach hinten statt nach vorn wie die AUFGUSS WM verlängert, Freitag bis Montag.

Allgmein gehaltene AUFGUSS WM Pressemitteilung v. 30. Aug:

https://aufguss-wm.com/wp-content/uploads/2023/08/Pressemitteilung_Aufguss-WM_2023.pdf

Nachdruck der AUFGUSS WM Pressemitteilung im Schweizer Magazin AUFGUSS ROOTS:

https://aufgussroots-magazin.ch/deutschland/11-09-17-09-aufguss-wm/

Eine qualifizierte journalistische (Vorab-) Berichterstattung über die AUFGUSS WM (und die Play-offs) gibt es bis dato (16. September) nur ansatzweise, soweit ersichtlich. Das Medienecho ist in diesem Jahr als enttäuschend zu werten, wohl auch weil die Deutsche Aufgussmeisterschaft 2023 vor zweieinhalb Monaten ebenfalls in Brandenburg stattgefunden hatte.

Für vergangenen Dienstag war ein Pressegespräch anberaumt worden.

Lediglich die drei Teilnehmer aus dem BAHIA Bocholt fanden die Aufmerksamkeit der lokal-regionalen Medien, auf der Grundlage der allgemein gehaltenen Pressemitteilung  der AUFGUSS WM. Die Thüringer Allgemeine schrieb am vergangenen Donnerstag, hinter einer Paywall, in einer Art Glosse über die AUFGUSS WM entlang dem Motto: „Dinge, die die Welt (nicht) braucht“.

PR-Zusammenschnitt: https://www.auff.de/artikel/aufguss-weltmeisterschaft-in-der-satama-sauna-eine-feier-der-saunakultur/

Montag: rbb24 Hörfunkbeitrag aktuell (2:01 Min.); Antenne Brandenburg

https://www.rbb24.de/studiofrankfurt/panorama/2023/09/brandenburg-wendisch-rietz-oder-spree-sauna-aufguss-weltmeisterschaft.html

https://www.radiowmw.de/artikel/aufguss-wm-mit-3-teilnehmern-aus-bocholt-1758034.html

https://madeinbocholt.de/bahia-saunameister-kaempfen-um-die-weltmeisterschaft/

https://www.thueringer-allgemeine.de/regionen/eisenach/guten-morgen-eisenach-auf-zur-aufguss-wm-id239385939.html

Update: Sonntag 27. August sollte laut einem FB Post die Auslosung für die AUFGUSS WM erfolgen. Die der vorgeschalteten Play-offs Anfang September im Farris Bad in Norwegen wurde bereits veröffentlicht. SISU hat die zahlreichen Abweichungen und Neuaufstellungen exklusiv.

Laut offizieller Pressemitteilung der AUFGUSS WM sind Sponsoren: GOLD: TechnoAlpin Indoor (Südtirol/Italien); SILVER: Bergila (Südtirol/Italien), LoylyMasters (Belgien), Romana (Niederlande); Saunagut (Deutschland). 

https://aufguss-wm.com/wp-content/uploads/2023/03/WM_regulation__2023.pdf

https://aufguss-wm.com/about-us/jury/

 

AUFGUSS WM 114 „Qualifiers“ – Single and Team – from more than 20 Countries (15/6 national Competitions)

10. – 17. Sep, (ursprünglich 11. – 17. September), SATAMA Sauna Resort & Spa, Wendisch Rietz (Brandenburg), Germany

2 Schweiz Single: 1. Susanne Stenz, „Save the Ocean“; 2. Daniel Gufler, „The Rise of King Leonidas“; (nicht angetreten: 3. Edisa Abdic, Play-offs)

2 Schweiz Team: 1. Guido Espinoza & Daniel Gufler, „El Valor de la Vida“; 2. Edisa Abdic & Agica Hrncic, „Symbiosis“, („Save the nature“); (nicht angetreten: 3.Timo Krensel & Marc Hoffer)

4 Deutschland Single: 1. Farid Beu, „See you“; 2. Anton Ziegler, „The Essence“, 3. Peter Mucha, „Mr. Bean goes Sauna“; WILDCARD HOST 4. Bazmohammad Mohammadi, „Milk boy“, (5. René Hoppstock „Dementi“ , Play-offs)

4 Deutschland Team: 1. Hendrik & Florian Bißlich, „Gold Digger“; 2. Farid Beu & Urszula Nowaczewska, „Leon – The Profi“; 3. Emma Eichhorn & Joseph Franco Albeus, „Like her“; 4. WILDCARD HOST Jessica Witt & Vanessa Piater, „The big Queen“; 5. (nicht angetreten: Mona Veldkamp & Oliver Kleinmanns, Play-offs)

4 Niederlande Single: 1. Joes Hermsen, „Grim Reaper“; 2. Ashley Fijma, „Siren“; 3. Gideon Fijma, „Amazing Grace“; 4. Robin Lukassen, „Anne Bonny“

4 Niederlande Team: 1. Sigrid van Rijswijk  & Lukasz Dluzniewski , „The (last) flight of the white Raven“; 2. Djuri Reijnen & Shannon Kooistra & Iris Boerman, „Alchemist unleashed: The Tale of the Unlikely Heroes“; 3. Ashley & Gideon Fijma, „Dia de los Muertos“; 4. Jo-Annie Hulleman & Rojin Bosma, „Have we met before?“

3 Polen Single: 1. Maciej Piczura,  „The Northern Road – Willem Barents‘ Dream“; 2. Jacek Ciesielski, „The Prism“; ; 3. Karolina Grzelak, The Golden Tips“; (Abweichung! da 3. Anna Kluczynska, „Love Story“ nicht dabei)

3 Polen Team: 1. Aleksandra Labucka & Lucasz (Lukasz) Matusik, „The new version of me“, 2. Sebastian Dziurski & Kacper Zawadzki, „(The) Story of the drunken Master“; 3. Damian Soltysik & Hugo Pustulka & Marcin Ornat-Czyzycki, „R+“ (Rammstein); (4. Monika Lechowicz & Jakub Wora, Play-offs)

3 Ungarn Single: 1. Tapolcai Gabor, „Mr. Bean“; 2. Farkas Evelyn, „Le Parfumeur“; 3. Decsi Marton, „Somebody always has to be the last one“; (4. Aniko Varga, Play-offs)

3 Ungarn Team: 1. Molnar David & Tapolcai Gabor & Vari Adam, „Guyjins“; 2. Farkas Evelyn & Halfinger Szabina & Decsi Marton, „Family portrait“; 3. Kosaras Gillian & Hubert Bence, „Love me Tinder“; (4. Agnes Gellen & Aniko Varga, Play-offs)

4 Italien Single: 1. Michael Niedermair, „7even“; 2. Alberto Grazioli, „Elastic heart (Androide 432)“; 3. Jonathan Salvemini, „Haru“; 4. PLAY-OFFS WINNER Massimo Gelli, „In Your Hands“

4 Italien Team: 1. Massimo Gelli &  Simone Mannelli e Mattia Fortunati Rossi, „Much more than a 1000 words“; 2. Katarzyna „Kasia“ Klajn & Michael Niedermair, „Copelius“; 3. Letizia Raho & Elia Beghini & Francesco Sava, „The chanting of bells“) (Il canto delle Sorelle“); 4. Alexia Edusi Mincone & Sibilla Lovato Ramirez, „Human Contact“, Play-offs

3 Japan Single: 1. Mino (Minotani Itsuki), „YES MAN!!!“; 2. Haruka Kojima, „Conflict and Realization“; 3. Yushi Mashimo, „‚Moonlight‘ Pianist & Piano in the Forest“

4 Japan Team: 1. Yuma Kurokawa & Mayuka Sano, „Wind chime“; 2. Tamaki & Moeka Suzuki & Sumika Yanagawa, „Aufguss Flight“; 3. Minami Shakeyama & Riku Suzuki, „Magic Diary“; 4. PLAY-OFFS Trio-WINNERS Satoshi Kato & Asuka Ishiguro & Hiroyuki Okami, „The World of Plant Green Devil“

2 Slowakei Single: 1.Jean Colin Dora, „I will never give up“; 2. Marek Homza, „Moments of Glory“; (3. Patrik Kuzemka,Play-offs)

3 Slowakei Team: 1. Marek Homza & Matej Brtko, „The last drop“; 2. Patrik Kuzemka & Martin Segin, „(The) Birth“; 3. Emma Chladkova & Bianka Ivakova, „The Ballad of the old Wild West“, Play-offs

1 Österreich Single: 1. Thorsten Moeller, „Tibet“; (2. Ditta Kiss, Play-offs)

1 Österreich Team: 1. Janine Kavallar & Bernd Hofbauer, „The (un)happy Family“; (nicht angetreten Play-offs 2. Manfred Perner & Harald Winkler)

2 Rumänien Single: 1. Andrei Robert Serban, „Workaholic“; 2. Andreea Cristina Brostiuc, „Harriet Tubman“, Play-offs

1 Rumänien: Team: 1. Andreea Vacarecu & Mihai Bogdan Ciusa, „It’s gonna be ok“; (2. Claudiu Ganea & Carmen Iacob, Play-offs)

3 Dänemark Single: 1. Josephine Sophie Baunkjaer, „Meghan Markle“; 2. Merete Dam, „Miss Poppins‘ Lullaby“; 3. Henrik Baunkjaer, „Prince Harry“, Play-offs

2 Dänemark Team: 1. Josephine Sophie & Henrik Baunkjaer, „The New World“; 2. Ulla Rebbe Jerslund & Kasper Skotte Ejlskov, „A Trip to Mexico“; (3. Vivi Aalestrup Christensen & Casper Oestergaard Kristensen, Play-offs)

2 Norwegen Single: 1. Camilla Slette,„G.I. Jane“; 2. Morton Fossholt Homble, „The Cocky King“; (3. Nynke Smid van Dijk, Play-offs)

3 Norwegen Team: (abgesagt: 1. Maren Haga & Sondre Bugge, „Forbidden Love“) ; 1. Ondrej Sochurek & Jerome Richter, „Wishes come true“; 2. Hedda Marie Bay & Christopher Strauma, „Team Rocket – a Pokemon story“; 3. Nynke Smid van Dijk & Fabian van Dijk, „The Winemaker“ (Play-offs)

1 England Single: 1. Pavel Poliacek, „The story of Pavel“; (2. Jena Robinson, Play-offs)

(England Team: 1. Jena Robinson & Renato Neto, „A tribute to HRH“ (zu wenig Punkte, daher zunächst in die PO Play-offs!)

2 Belgien Single: (1. abgesagt: Hortencia Hernandez, „The adventure of the silk road“); 1. Jordin Mees, „Beirut“; 2. Greet van Bostraeten, „The road to freedom“; (Erwin Degryse, Play-offs)

2 Belgien Team: 1. Bart De Backer & Nathan Pruvoost, „Sweat another day“; 2. Joris Volders & Karolina Wojtowicz. „The Father“; (3. Christof Claes & Christophe Jaspers, Play-offs)

4 Tschechien Single: 1. Robert Zidek, „Legacy“; 2. David Zatocil, NEU: „Illusion“ („Theory of coincidence“); 3. Mark Badura, „Split“; 4. Monika Stovickova, „Reach the stars“

4 Tschechien Team: 1. Robert Zidek & Lukas Luska, „Land of nobody“; 2. David Kraus & Zuzana Spakova, „50 Shades“; 3. Monika Stovickova & Denisa Karpeova, NEU! „Can we make it?“ („The Power of Thought“); 4. Valerie Surovska & Veronika Krizova, „Together or not?“

 

PLAY-OFFS 1. – 4. Sep, (ursprünglich 1. – 3. September, Farris Bad Norwegen (NEU: five Tickets Single und six Tickets Team; ursprünglich Four Tickets Single, four Tickets Team)

AUFGUSS WM „Golden Tickets“  Single:KEINE RANGFOLGE!

1. PLAY-OFFS WINNER: Italien: Massimo Gelli, „In Your Hands“

2. Niederlande: Robin Lukassen, „Anne Bonny“

3. Dänemark: Henrik Baunkjaer, „Prince Harry“

4. Tschechien: Monika Stovickova, „Reach the Stars“

5. Rumänien: Andreea Cristina Brostiuc, „Harriet Tubman“

 

AUFGUSS WM „Golden Tickets“ Team: KEINE RANGFOLGE!

1. Japan PLAY-OFFS Trio-WINNERS:  Satoshi Kato & Asuka Ishiguro & Hiroyuki Okami, „The World of Plant Green Devil“

2. Niederlande: Jo-Annie Hulleman & Rojin Bosma, „Have we met before?“

3. Norwegen: Nynke Smid van Dijk & Fabian van Dijk, „The Winemaker“

4. Italien: Alexia Edusi Mincone & Sibilla Lovato Ramirez, „Human Contact“

5. Tschechien: Valerie Surovska & Veronika Krizova, „Together or not?“

6. Slowakei: Emma Chladkova & Bianka Ivakova, „The Ballad of the old Wild West“

 

25. – 26. Aug, SATAMA Aufgussscharmützel, Wildcards Host AUFGUSS WM each, Single and Team

1. Wildcard Single: Bazmohammad Mohammadi, „Milk Boy“

2. Wildcard Team: Jessica Witt & Vanessa Piater, „The Big Queen“

Am 18. Dezember: Eröffnung Sprudelhof Therme Bad Nauheim

Jetzt steht Datum fest: Am 18. Dezember eröffnet im hessischen Kurort Bad Nauheim die neue Sprudelhof Therme & (späteresThermenhotel). Bauherr ist die „Gesundheitsstadt“ Bad Nauheim mit ihren Stadtwerken. Als Betreiber und Pächter auf 20 Jahre fungiert das Unternehmen Kannewischer aus der Schweiz, das Anfang des Jahres sein 50. Firmenjubiläum feiern konnte. Spatenstich war im Mai 2021 und Grundsteinlegung im Dezember des gleichen Jahres; 2022 im August folgte das Richtfest. Veranschlagte Gesamtkosten: circa 65 Millionen Euro; die Therme wird mit circa 44 Millionen Euro veranschlagt. Betriebsleiter der Sprudelhof Therme ist der aus dem Einzelhandel kommende Betriebswirt Jens Bonnard (46). Die Tageskarte Therme/Sauna wird 33 Euro kosten. Erst ab Herbst 2024 wird das historische Badehaus 2 mit Sauna- und Wellnessangeboten zur Verfügung stehen. Mit dem geplanten Thermenhotel könnte ebenfalls im kommenden Jahr begonnen werden.

Als „Brückentechnologie“ ist in Bad Nauheim ein Gasblockheizkraftwerk mit zusätzlicher Fernwärme vorgesehen, von den örtlichen Stadtwerken zur Verfügung gestellt. Angestrebt wird eine fossilfreie Lösung, in erster Linie aus Gründen des Umweltschutzes, eventuell soll auch Sole als Energiequelle zum Einsatz kommen. Für das neue sechsstöckige Thermenhotel ist eine Solaranlage auf dem Dach vorgesehen.

Zur „Kannewischer Collection“ gehören dann mit der Sprudelhof Therme sechs Standorte: Caracalla Therme & Friedrichsbad (Baden-Baden), Emser Therme & Thermenhotel (Bad Ems), KissSalis Therme (Bad Kissingen), Spreewaldtherme & Thermenhotel (Burg) und VitaSol Therme (Bad Salzuflen).

https://www.ffh.de/nachrichten/hessen/mittelhessen/377771-sprudelhof-therme-in-bad-nauheim-oeffnet-im-dezember-2023.html

https://www.fnp.de/lokales/wetteraukreis/bad-nauheim/vorfreude-auf-die-therme-in-bad-nauheim-92429634.html

https://sprudelhoftherme.de/

www.kannewischer-collection.com

www.bad-nauheim.de

www.hessenschau.de

www.fnp.de

www.fr.de

www.faz.net